REEA - Ressourcenverlegung Energie-Entwässerung-Asselbrunn
Zeitraum: Ende 2020

Maßnahme:
Neue Trasse zwischen Werk 1 und 2
Neue Entwässerung 
Modernisierung des bestehenden 50 KW-BHKW
Errichtung 250 kWP-PV
Kraftwärmekopplung - Kälteenergie aus Wärme zur Kühlung technischer Anlagen im Sommer


Ziel der Maßnahme:
Energieautarkie mit 80-prozentiger Eigenenergieproduktion aus Sonnenenergie oder Biomasse, Verlegung und Neubau der Schlammentwässerung zur Entlastung des Michelstädter Stadtteils Asselbrunn, Modernes Last- und Erzeugungsmanagement

Ausführende Firmen:Zahnen Technik GmbH
Ansprechpartner beim avmm: Herr Trumpfheller, Herr Hartmann, Tel.: 06061 9432-13/42


Hier bauen und unterhalten wir Ihre Kanäle vor Ort bei folgenden Baustellen:

Michelstadt

Steinbach

Lage:
Südlicher Teil von Steinbach zwischen Einhardstraße, Darmstädter Straße und An der Steinbach

Zeitraum:
September 2019 bis Oktober 2020

Maßnahme: Kanalsanierung
                     Renovierung im Schlauchlinerverfahren
                    Reparaturen mit Robotertechnik


Beschreibung:
Der südliche Teil von Steinbach liegt in der Wasserschutzzone III, in der erhöhte Anforderungen an die Instandhaltung des Kanalnetzes gelten. Nach einer wiederholten TV-Untersuchung im Jahr 2017 wurde die Fa. Kilian Kanalsanierung GmbH aus Fürth mit der grabenlosen Sanierung der festgestellten Schäden beauftragt.
Im Vorfeld dieser Maßnahme wurden bereits 2019 zwei Kanalabschnitte durch die Fa. Weber aus Michelstadt in offener Bauweise erneuert.
Punktuelle Reparaturen in offener Bauweise wurden bis Anfang August von der Fa. Joachim Lang aus Michelstadt fertiggestellt.

Zeitlicher Ablauf:: Verkehrsregelung:

Bei den von der Fa. Kilian noch auszuführenden Arbeiten handelt es sich ausschließlich um Arbeitsstellen kürzerer Dauer, die arbeitstäglich umgesetzt werden. I. d. R. genügt hier die einseitige Sperrung der Fahrbahn. An einigen Arbeitsstellen ist eine Vollsperrung von Anliegerstraßen gem. verkehrsrechtlicher Anordnung erforderich.
Anwohner, deren Grundstückszufahrt zeitweise nicht anfahrbar sein wird, werden von der Fa. Kilian informiert.

Ansprechpartner:
Projektleitung beim avmm: Herr Janositz, Tel.: 06061- 9432-12






Erbach

Hauptstraße
Zeitraum: bis Juni 2020

Maßnahme:
Phase 1: Hauanschlusssanierung (bis April 2020
Phase 2: Geschlossen Sanierung Hauptkanal (von März bis Juni 2020)

Die Stadt Erbach saniert die Hauptstraße in Ortsmitte. Um Synergien zu nutzen und den Straßenaufbau später nicht unnötig öffnen zu müssen, saniert der Verband marode Hausanschlüsse vorgelagert zur Straßensanierung.

Schadstellen am Hauptkanal werden nachgelagert in geschlossener Bauweise mit GFK-Inlineren saniert.


Ziel der Maßnahme:
Sanierung schadhafter Kanäle und Hausanschlüsse im Zuge der Straßensanierung 

Ausführende Firma: Michael Gärtner GmbH
Ansprechpartner beim avmm: Herr Trumpfheller, Tel.: 06061 9432-13

Oberzent

Beerfelden
Kanalsanierungsarbeiten Eberbacher Weg / Liebigstraße / Siemensstraße

Lage:
Eberbacher Weg im gesamten Streckenverlauf ab der Einmündung Brunnengasse bis zur Einmündung Dieselstraße und der Anschlussstelle Beerfelden-Mitte an der Ortsumgehung der B 45, sowie teilweise in den angrenzenden Einmündungsbereichen der Liebigstraße und der Siemensstraße.
 
Zeitraum:
Mitte Mai bis Ende Juni 2021
 
Beschreibung:
Die südöstlichen Bereiche von Beerfelden liegen in der Wasserschutzgebietszone III, in welcher erhöhte Anforderungen an die Instandhaltung des Kanalnetzes gemäß der Eigenkontrollverordnung (EKVO) gelten.
Der avmm als zuständiger Kanalnetzbetreiber für die Stadt Oberzent ist verpflichtet sämtliche Abwasseranlagen im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben der Eigenkontrollverordnung wiederkehrend mittels TV-Kameras zu inspizieren und auf mögliche Schäden hin untersuchen zu lassen.
Nach einer wiederholten TV-Untersuchung im Jahr 2016 wurde die Fa. Kilian Kanalsanierung GmbH aus 64658 Fürth nunmehr mit der grabenlosen Sanierung der festgestellten Schäden beauftragt.
 
Verfahren:
Die Kanalsanierungsmaßnahme wird unter Berücksichtigung technisch und wirtschaftlich sinnvoller Sanierungslösungen komplett in geschlossener Bauweise mittels Renovierung im Schlauchliner-Verfahren in Kombination mit vor- und nachlaufenden Reparaturen in Robotertechnik ausgeführt.
Im Vorfeld dieser Renovierungsmaßnahmen wurden bereits im Februar und März 2021 vorbereitende Inspektions-, Fräs- und Reparaturarbeiten mittels Robotertechnik von der Fa. Kilian ausgeführt.
Punktuelle Reparaturen in offener Bauweise werden nach derzeitigem Kenntnisstand voraussichtlich nicht notwendig sein.
 
Umfang :
Der Sanierungsabschnitt umfasst rd. 1.600 m Mischwasserkanäle verteilt über 45 Haltungen der Dimensionen DN 250 bis DN 600 in Fahrbahn- und Gehwegbereichen innerhalb der bebauten Ortslage.
 
Zeitlicher Ablauf:  
Verkehrsregelung:
Die generelle Absicherung der Arbeitsstellen von kürzerer Dauer, welche nach Baufortschritt arbeitstägig umgesetzt werden, wird durch Arbeitsfahrzeuge mit Sicherheitskennzeichnung oder durch ein gesondertes Sicherungsfahrzeug gewährleistet.
Bei Erfordernis erfolgt die Verkehrssicherung abschnittsweise gemäß Regelplänen unter halbseitiger Sperrung und die Verkehrsregelung durch Verkehrszeichen oder mit Lichtsignalanlage gem. verkehrsrechtlicher Anordnung.
Anwohner, deren Grundstückszufahrt zeitweise nicht anfahrbar sein wird, werden von der Fa. Kilian vorab informiert.
 
Ausführende Firma:
Ansprechpartner Fa. KILIAN Kanalsanierung GmbH  Hr. Barth (06253 / 9 88 99 - 0)
 
Bauüberwachung:
Ansprechpartnerin Bauamt der Stadt Oberzent: Fr. Bechtold (06068 / 75 90 - 995)
 
Projektleitung AVMM:
Ansprechpartner beim avmm: Herr Schmidt (06061 / 9432 - 14)

Ober-Hainbrunn / Finkenbach / Kortelshütte

Zeitraum:   Mitte Juli bis Mitte Okt. 2020

Maßnahme:
Wiederkehrende Kanalreinigungs- und -Inspektionsarbeiten in den Stadtteilen Ober-Hainbrunn, Finkenbach und Kortelshütte für die Stadt Oberzent im Rahmen der Eigenkontrollverordnung (EKVO)

Die Stadt Oberzent als zuständiger Kanalnetzbetreiber ist verpflichtet ihre Abwasseranlagen im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben der Eigenkontrollverordnung wiederkehrend mittels TV-Kameras zu inspizieren und auf mögliche Schäden hin untersuchen zu lassen.
 
Der aktuell vorgesehene Untersuchungsabschnitt umfasst rd. 15 km Misch- und Regenwasserkanäle der Dimensionen DN 200 bis DN 1200 in den bebauten Ortslagen der drei Stadtteile sowie die zwischengemeindlichen Verbindungssammler bis zur Zuständigkeitsgrenze zum Abwasserverband Laxbach am Regenüberlaufbecken Unter-Hainbrunn in der Gemarkung der Stadt Hirschhorn (Kreis Bergstraße).
 
Im Untersuchungsbereich verlaufen die Verbindungssammler dabei überwiegend abseits von Straßen im geschützten Talauenbereich. Dabei müssen vor allem in den ausgewiesenen Naturschutz- und FFH-Schutz-Gebieten besondere Anforderungen eingehalten werden.
 
Durch das beauftragte Fachunternehmen werden zudem im Bereich der beiden Ortsdurchfahrten der Landesstraße L3119 in Ober-Hainbrunn und Finkenbach auch alle im öffentlichen Straßenbereich liegenden Hausanschlussleitungen inspiziert. So können nachhaltige Lösungen für unsere Oberzent*innen und auch den Straßenbaulastträger festgelegt werden.
 
Auf Grundlage des vorgefundenen Zustands der Kanäle und Anschlussleitungen werden bei Erfordernis für das kommende Jahr 2021 technische und wirtschaftliche Sanierungslösungen durch den Abwasserverband Mittlere Mümling (avmm), dem das kommunale Netz der Oberzent übertragen werden soll, in Zusammenwirken mit der Stadt ausgearbeitet.
Selbstredend wird es das Ziel sein, neue grundhafte Straßensanierungen nicht wieder durch künftiges Öffnen zu schwächen und so Sanierungen an Anschlussleitungen vorher und kostengünstiger entsprechend der gesetzlichen Vorgaben instand zu setzten.

Ziel der Maßnahme:
Die Stadt Oberzent beabsichtigt die Sanierung aller schadhaften Kanäle und Hausanschlüsse im Vorfeld der von Hessen Mobil für Sommer 2021 angekündigten Erneuerungs- und Instandsetzungs-arbeiten an der Landesstraße L3119 in Ober-Hainbrunn und Finkenbach.

Ausführende Firma: Fa. KANAL-MÜLLER Umweltdienst, Eppertshausen:  06071 / 3 12 43
Ansprechpartnerin beim Bauamt der Stadt Oberzent: Fr. Bechtold:         06068 / 7590-995
Ansprechpartner beim avmm: Herr Schmidt:                                        06061 / 9432-14